Schulbetrieb ab 17.5.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!
Liebe Schülerinnen und Schüler!

Ab 17. Mai 2021 sind die Schulen wieder für alle Schüler*innen geöffnet. Unterricht findet lt. Stundenplan (inkl. Nachmittagsunterricht und Unverbindliche Übungen) und TABE von Montag bis Freitag statt. Auch der Buffetbetrieb läuft wieder an 5 Tagen.

Der Zugang zum Schulgebäude erfolgt kontrolliert über mehrere Eingänge. Der Sicherheitsabstand von 2m ist dabei einzuhalten. Das Betreten des Gebäudes ist ausnahmslos nur mit einer FFP 2 Maske (für Kinder bis 14 Jahren Mund-Nasen-Schutz) erlaubt.

Lt. Erlass des BMBWF GZ 2021.0.322.595 vom 10. Mai 2021 gelten zum Schutz aller Schüler*innen und Mitarbeiter*innen weiterhin Hygienemaßnahmen. Außerdem werden alle Schüler*innen verpflichtend am Montag, Mittwoch und Freitag mittels Flow Flex getestet. Schüler*innen, die bereits an COVID 19 erkrankt waren, können eine ärztliche Bestätigung, die nicht älter als sechs Monate ist oder einen neutralisierenden Antikörpertest, der nicht älter als drei Monate ist, vorlegen, dann ist der Test nicht durchzuführen.

Eltern, Verwandte, Erziehungsberechtigte und schulfremde Personen dürfen das Gebäude ausschließlich nach Terminvereinbarung betreten, da Im Sinne des Mitarbeiter*innen-Schutzes zu den Verwaltungsräumlichkeiten (Direktion, Administration, Sekretariat, Lehrer*innen-Zimmer) eingeschränkter Zugang besteht.

Wenn diese Regeln von allen eingehalten werden, wird es uns gemeinsam gelingen, das Schuljahr gut und hoffentlich auch gesund abzuschließen!

Hofrätin Drin Gerda Benesch, Direktorin im Namen des Teams des BRG 22, THEO

Besuch des ORF – Funkhauses: „Interessant und cool“ - eine ideale Kombination

29.01.2020

Im Rahmen des Projekts „Medien/Safer Internet“ besuchten die beiden Klassen 3A und 3B unter der Leitung von Margot Nessmann am 29.1.2020 das Funkhaus des ORF.  Dabei wurden die Klassen getrennt geführt.

Gleich der erste Stopp des Rundgangs der 3B erwies sich als absoluter Hit: wir durften den Radiosender „Radio Wien“ besuchen und erlebten dort Angelika Lang live beim Moderieren. Spannend, wie dort das rote Licht als Zeichen für „Aufnahme“ anging und wir alle absolut leise sein mussten, während sie eine Live-Einblendung ins Mikrofon sprach! Sie erklärte uns die verschiedenen Bildschirme, von denen sie umgeben war, und beantwortete geduldig all unsere Fragen.

Unser Rundgang führte uns im weiteren Verlauf ins Studio 3, wo alles für die Aufnahme eines Orchesterwerks vorbereitet war, oder in den Großen Sendesaal mit der großen Orgel. Sehr interessant war auch das Hörspielstudio, wo wir sehen konnten, wie mit einfachsten Mitteln verschiedene Geräusche eines Hörspiels direkt erzeugt werden können. So werden beispielsweise Schritte im Schnee durch das Gehen in einer Sandkiste erzeugt.

Krönender Abschluss war das Erlebnisstudio, in dem die SchülerInnen selbst Moderator und Moderatorin spielen durften. Ein vorbereiteter Text konnte nach der entsprechenden Kennmelodie der Sendung ins Mikrofon gesprochen werden.

Die SchülerInnen waren sich einig darüber, dass dies ein absolut lohnender Lehrausgang war.   

(Margot Nessmann)

 

Rückmeldungen von SchülerInnen der 3B:

Richtig geil. Ich fand es cool, dass wir selber aufnehmen konnten.
Super. Mit hat gefallen, dass wir die Moderatorin gesehen haben.
Ich habe heute sehr viel gelernt und es war sehr interessant. Das Tonstudio fand ich am coolsten.
Sehr interessant und cool.

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer