Schulbetrieb ab 17.5.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!
Liebe Schülerinnen und Schüler!

Ab 17. Mai 2021 sind die Schulen wieder für alle Schüler*innen geöffnet. Unterricht findet lt. Stundenplan (inkl. Nachmittagsunterricht und Unverbindliche Übungen) und TABE von Montag bis Freitag statt. Auch der Buffetbetrieb läuft wieder an 5 Tagen.

Der Zugang zum Schulgebäude erfolgt kontrolliert über mehrere Eingänge. Der Sicherheitsabstand von 2m ist dabei einzuhalten. Das Betreten des Gebäudes ist ausnahmslos nur mit einer FFP 2 Maske (für Kinder bis 14 Jahren Mund-Nasen-Schutz) erlaubt.

Lt. Erlass des BMBWF GZ 2021.0.322.595 vom 10. Mai 2021 gelten zum Schutz aller Schüler*innen und Mitarbeiter*innen weiterhin Hygienemaßnahmen. Außerdem werden alle Schüler*innen verpflichtend am Montag, Mittwoch und Freitag mittels Flow Flex getestet. Schüler*innen, die bereits an COVID 19 erkrankt waren, können eine ärztliche Bestätigung, die nicht älter als sechs Monate ist oder einen neutralisierenden Antikörpertest, der nicht älter als drei Monate ist, vorlegen, dann ist der Test nicht durchzuführen.

Eltern, Verwandte, Erziehungsberechtigte und schulfremde Personen dürfen das Gebäude ausschließlich nach Terminvereinbarung betreten, da Im Sinne des Mitarbeiter*innen-Schutzes zu den Verwaltungsräumlichkeiten (Direktion, Administration, Sekretariat, Lehrer*innen-Zimmer) eingeschränkter Zugang besteht.

Wenn diese Regeln von allen eingehalten werden, wird es uns gemeinsam gelingen, das Schuljahr gut und hoffentlich auch gesund abzuschließen!

Hofrätin Drin Gerda Benesch, Direktorin im Namen des Teams des BRG 22, THEO

Lebensmittelsammlung

10.11.2017

Am Freitag, den 10.11. haben die Schüler und Schülerinnen der 3C und 3D beim Eurospar auf der Wagramer Straße Lebensmittel gesammelt. Damit wollten sie das Projekt Le+O der young Caritas unterstützen.

Dieses Projekt unterstützt von Armut betroffene Menschen mit Lebensmittel und Orientierung ( Le+O)

In Gruppen von 2-3 SchülerInnen haben sie Leute vor deren Einkauf am Parkplatz angesprochen und gefragt, ob sie ein Stück von einer Einkaufsliste mit Grundnahrungsmittel wie Nudeln, Tee, Reis oder Öl, bei ihrem Einkauf mitnehmen würden. Die SchülerInnen haben auch über das Projekt informiert und so viele Gespräche wie möglich geführt. Viele Menschen haben sie unterstützt und das Engagement der SchülerInnen toll gefunden.

Sie waren den ganzen Nachmittag mit großem Eifer bei der Sache. Wir haben die gesammelten Lebensmittel in 2 großen Autos verstaut und am Montag zur Sammelstelle der Caritas gebracht. Ergebnis: 350 Kg Lebensmittel, die an bedürftige Menschen verteilt werden konnten.

Die SchülerInnen der 3CD waren sehr stolz auf ihr Ergebnis. Einige Reaktionen:

  • Ich hätte nicht gedacht, dass so viele Leute etwas kaufen für uns
  • Ich hab mich zuerst nicht getraut, fremde Menschen anzusprechen, aber es waren alle so nett zu uns, das war dann leichter.
  • Bei einigen Leuten hätte ich nie gedacht, dass uns die was geben – und dann hat uns einer gleich 3 Packungen Nudeln und Öl gebracht.

Die 3CD will heuer unbedingt nochmal eine Sammelaktion durchführen.

KRENEK

lebensmittel_collage_500.jpg

lebensmittel2_500.jpg

lebensmittel3_500.jpg

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer