Schulbetrieb ab 17.5.

Liebe Eltern, liebe Erziehungsberechtigte!
Liebe Schülerinnen und Schüler!

Ab 17. Mai 2021 sind die Schulen wieder für alle Schüler*innen geöffnet. Unterricht findet lt. Stundenplan (inkl. Nachmittagsunterricht und Unverbindliche Übungen) und TABE von Montag bis Freitag statt. Auch der Buffetbetrieb läuft wieder an 5 Tagen.

Der Zugang zum Schulgebäude erfolgt kontrolliert über mehrere Eingänge. Der Sicherheitsabstand von 2m ist dabei einzuhalten. Das Betreten des Gebäudes ist ausnahmslos nur mit einer FFP 2 Maske (für Kinder bis 14 Jahren Mund-Nasen-Schutz) erlaubt.

Lt. Erlass des BMBWF GZ 2021.0.322.595 vom 10. Mai 2021 gelten zum Schutz aller Schüler*innen und Mitarbeiter*innen weiterhin Hygienemaßnahmen. Außerdem werden alle Schüler*innen verpflichtend am Montag, Mittwoch und Freitag mittels Flow Flex getestet. Schüler*innen, die bereits an COVID 19 erkrankt waren, können eine ärztliche Bestätigung, die nicht älter als sechs Monate ist oder einen neutralisierenden Antikörpertest, der nicht älter als drei Monate ist, vorlegen, dann ist der Test nicht durchzuführen.

Eltern, Verwandte, Erziehungsberechtigte und schulfremde Personen dürfen das Gebäude ausschließlich nach Terminvereinbarung betreten, da Im Sinne des Mitarbeiter*innen-Schutzes zu den Verwaltungsräumlichkeiten (Direktion, Administration, Sekretariat, Lehrer*innen-Zimmer) eingeschränkter Zugang besteht.

Wenn diese Regeln von allen eingehalten werden, wird es uns gemeinsam gelingen, das Schuljahr gut und hoffentlich auch gesund abzuschließen!

Hofrätin Drin Gerda Benesch, Direktorin im Namen des Teams des BRG 22, THEO

Sportwoche der 2E und 2F

29.01.2018

Die Sportwoche begann mit einem sehr sonnigen Wandertag in die Lobau. Montagmorgen gingen wir mit der 2e um 8 Uhr von der Schule los. Als wir nach U-Bahnfahrt und Busfahrt ankamen, gingen wir ungefähr 1 – 2 Stunden bis zu einer grünen Wiese.

Wir saßen in Gruppen zusammen und haben gegessen. Manche haben Fußball gespielt. Wir hatten viel Spaß.

Nach 40 – 60 Minuten gingen wieder weiter. Da der Weg geradeaus ging, haben wir uns in Gruppen aufgeteilt. Die Langsameren und die Kinder, die schon müde waren gingen weiter hinten mit Fr. Obenaus und die schnelleren Kinder mit Hr. Fuchs vorne. Vielen haben nach dem Wandertag die Beine weh getan. Insgesamt fand ich den Tag sehr schön. Vor allem das, dass Wetter sehr schön war.

Am Dienstag hatten die Mädchen in der 1. und 2. Stunde eine Gruppenarbeit im EDV Raum. Wir suchten Informationen zu Sportarten.

Folgende Themen sind ausgearbeitet worden: Ski springen, Reitsport, Frisbee, Volkstänze, Roller blade, Boxen, Body building, Tennis, WWE.

Jede Gruppe hat ein Plakat gestaltet und dann im Laufe der Woche präsentiert.

Die Jungs hatten inzwischen Yoga mit einer Yogatrainerin im Gymnastikraum. Anschießend haben wir dann getauscht. Die Matten warteten schon auf uns. Am Anfang haben wir uns entspannt. Dann kamen Streckübungen und am Schluss haben wir uns wieder entspannt. Es war eine sehr schöne Erfahrung.

Am Mittwoch hatten wir wieder eine Stunde Zeit unsere Plakate zu gestalten. Danach fuhren wir zum Wiener Eislaufverein. Doch da viel zu viele Schulklassen an diesem Tag dort Eislaufen wollten, konnten nur die Kinder, die eigene Eislaufschuhe haben, eislaufen. Wir anderen gingen nach 1 Stunde erfolglosen Warten auf Leihschuhe in den Stadtpark auf den Spielplatz. Dort war es auch schön. Der Tag hätte besser sein können, aber auch schlimmer. Ich fand es war eine tolle Idee nicht zurück zur Schule zugehen.

Am Donnerstag, für mich der beste Tag, machten wir uns um 8 Uhr auf den Weg in die Wiener Kletterhalle. Anfangs wusste ich noch nicht was mich erwarten würde, da ich noch nie klettern war.

Mein erster Eindruck war, dass sieht megacool aus!

IMG-20180214-WA0007_500.jpg

Nach dem Umziehen, erklärte uns Fr. Mair, eine ausgebildete Klettertrainerin, Regeln zum Klettern und besprach mit uns das Verhalten in der Halle. Fr. Moser wärmte mit uns auf. Dann wurden wir in drei Gruppen eingeteilt. 2 Gruppen gingen Seilklettern, wobei wir uns gegenseitig sicherten.

Die 3. Gruppe war mit Fr. Marschik bouldern. Einige Boulderspiele, wie zum Beispiel blind- Klettern, Farbreine Boulder Klettern oder Boulder memory konnten wir in Paaren spielen.

Wie gesagt, das war mein bester Tag der Sportwoche. Ich möchte bald selber wieder klettern gehen.

Vasilisa Radojicic, 2f

IMG-20180214-WA0002_500.jpg

IMG-20180214-WA0003_500.jpg

IMG-20180214-WA0005_500.jpg

IMG-20180214-WA0006_500.jpg

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer