Freiarbeitsklassen

Die Freiarbeit ist eine Unterrichtsmethode, bei der die Neigungen, Begabungen und Interessen der SchülerInnen im besonderen Ausmaß berücksichtigt werden, da die Kinder und Jugendlichen die Möglichkeit haben, ihre Arbeitsweise individuell zu gestalten und Wissen eigenständig zu erwerben.

 

Die Freiarbeit findet 8 Stunden pro Woche, in 9 Wochen pro Semester statt und gibt den Kindern Entscheidungsfreiheit in Bezug auf

  • Fach und Lerninhalt
  • Material
  • Lernpartner/in
  • Arbeitstempo und
  • Zeiteinteilung.

 

Ideale Lernumgebung

Unsere Lehrerinnen und Lehrer entwickeln differenzierte Materialen, die es ermöglichen, den Lernstoff selbstständig zu erarbeiten, zu festigen, zu vertiefen und zu erweitern.

 

In den ersten Klassen arbeiten die Kinder im eigenen Klassenraum, um sich schrittweise an das freie Lernen zu gewöhnen.

Für die 2. – 4. Klassen stehen die Materialien in gut ausgestatteten Fachräumen zur Verfügung, in denen die Schüler und Schülerinnen von Lehrpersonen individuell und gezielt gefördert werden.

Während der Freiarbeit können die Schüler und Schülerinnen in den Fachräumen und der Schulbibliothek arbeiten oder sich auf den Gängen eine gemütliche Lernecke einrichten.

 

Im Rahmen der Freiarbeit bieten wir ein pädagogisches Gesamtkonzept, dem die Lehrpläne der allgemeinbildenden Schulen zugrunde liegen mit dem Ziel die Lernmotivation, die Flexibilität und die Teamfähigkeit zu fördern.

 

Die Leistungsbeurteilung ist lernzielorientiert.

 

Kommentare unserer SchülerInnen nach vier Jahren Freiarbeit:
 

Freiarbeit_Zitate4_500px.JPG

 

 

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer